Schlangen, Raupen, Echsen und Salamander von Heinz Krautwurst sind heiß begehrte Beton-Mosaik-Skulpturen

Ein Salamander mit drei Sitzkissen ziert den neuen Wohlfühlpfad im Schwabacher Kneipp-Garten (2017)

Im wunderschön gelegenen Kneipp-Garten in Schwabach entsteht ein neuer Wohlfühlpfad. Gisela Lehner hatte die Idee, diesen mit einem Kunstwerk zu zieren. Verschieden Motive wurden diskutiert, bis die Entscheidung, einen Feuersalamander, auf einem Kissen zu gestalten fiel. Viele Kneippmitglieder halfen im März 2017 zusammen, das Material in den etwas entfernteren Garten zu tragen, die Armier- und Betonarbeiten zu machen und anschließend den Salamander mit Mosaik zu belegen und zu gestalten. Zusätzlich entstanden noch zwei weitere Sitzkissen, ein Sitzwürfel und ein Sitzsack. Jetzt soll die Umgebung des Salamanders noch mit einem Blumenschotterrasen verschönert werden.

Eine Raupe belebt den Kindergartenhof in Nürnberg Gebersdorf (2016)

 

Ein Projekt braucht viele engagierte Menschen. Bei diesem Projekt kamen sehr viele zusammen. Eine begeisterte Kindergartenleiterin, ein aktiver und zielbewußter Elternbeirat, ein kritisch, positiv begleitendes Pfarrerkollegium, vor allen aber auch viele motivierte Eltern, Großeltern und Pfarrgemeindeglieder die alle an einem Strang zogen. Dann sprudeln, wie hier auch Spenden, für so ein spezielles Projekt, vom Kirchweihverein bis hin zu Großfirmen, Versicherungen und Banken, wenn man sie nur richtig anspricht. Im kath. Kindergarten Heilig Kreuz in Nürnberg Gebersdorf war dies der Fall. Herzlichen Glückwunsch!!

 

Die Begeisterung war so groß, dass aus einer geplanten 5m langen Raupe eine fast 9m lange Raupe wurde, jetzt haben alle Kindergartenkinder darauf Platz. Einige Kinder feuerten immer wieder mit dem Lied: "Wer will fleißige Handwerker sehn, ei der muss zu uns her gehn, Stein an Stein, Stein an Stein die Raupe wird bald fertig sein." alle Mithelfer motivierend an, das war einfach "super".

 

 

Ein Feuersalamander bewacht den Eingang zur Kriechröhre an der Grundschule in Roßtal (2014)

Das Kriechtunnel an der Grundschule in Roßtal sollte farbenfroher werden, deshalb baute und gestaltete ich mit Eltern, Kindern und Lehrern neben dem Tunnel zwei Bänke. Die Kriechröhre wurde dabei natürlich auch mit Mosaik belegt. Ein Feuersalamander, den ich aus Beton baute wurde dann von meiner Frau mit gelben und schwarzen Mosaiksteinchen mit großer Geduld gestaltet. Jetzt bewacht er den vorderen Eingang zur Kriechröhre.

Die kleine Schlange von Sasbach am Kaiserstuhl (2013)

Bei der Betongestaltung des Drachens von Sasbach am Kaiserstuhl blieb Beton übrig, es musste schnell gehandelt werden. So entstand an der Rheinauen-Grundschule eine Schlange. Die kurze Zeit später mit Mosaik farbig gestaltet wurde.

 

Die Sitzschlange von der Marterlach (2011-2012)

Die Sitzschlange ist noch in der Beton-Feinform (2011)

Die Sitzschlange im Kinderhort Maiacher Str. in Nürnberg ist im Frühjahr 2011 mit "Väterhilfe" entstanden. 2012 soll sie ein Mosaikkleid erhalten,

was dann auch im März 2012 geschah.

"Oxyurana" die Silberschlange von Wolkersdorf (2011)

"Oxyurana" schmückt unseren Garten

Die Silberschlange "Oxyurana" entstand anlässlich der Kunstausstellung zu den 30. Wolkersdorfer Kulturtagen 2011

Sie kann käuflich erworben werden

Der Feuersalamander von Wolkersdorf (2011)

Der Feuersalamander fühlt sich im Garten sehr wohl (2011)

Der Feuersalamander entstand anlässlich der Kunstausstellung zu den 30. Wolkersdorfer Kulturtagen 2011, er steht zurzeit als Leihgabe an der Umweltstation des LBV am Rothsee.

Der Feuersalamander kann käuflich erworben werden

"Squamata", die Sitzschlange von Fürth (2011)

Die Sitzschlange "Squamata" steht in Fürth an der Otto-Seeling-Mittelschule (2011)

Erhaben und geduldig ist "Squamata". Sie ist eine Sitzschlange, die mit Ihrer integrierten Bank und ihrem langen Körper die Schülerinnen und Schüler zum Ausruhen während der Pausen und in den Freizeiten einlädt. Die Schüler/innen der Fürther Mittelschule brachten mit Ihren Ton-Modellen, die sie vorab fertigten, tolle Ideen ein. Viele der Ideen konnten in diesem Beteiligungsprojekt dann auch verwirklicht werden.

Link zum Pressebericht Schlange Otto-Seeling-Mittelschule Fürth

http://www.nordbayern.de/region/fuerth/eine-schlange-fur-den-pausenhof-1.1255630

"Aurachfeuer", die Drachenechse von Barthelmesaurach (2010)

"Aurachfeuer" die Drachenechse von Barthelmesaurach (2010)

Inspiriert von Gaudi´s Echse in Barcelona schlug ich der Schule und dem Elternbeirat vor, eine bespielbare Echse, ca. 4-5m lang in den neuen, naturnah umgestalteten Schulhof zu bauen. Es kam etwas anders, viele Kinder wollten wieder einmal einen Drachen. So bekam die Echse noch Flügel, jetzt war sie ein neues Fabeltier, nämlich eine Drachenechse und ich ließ mich überreden, diese Drachenechse viel größer zu bauen, sie wurde fast sieben Meter lang. Besonder gut getan hat dann aber der enorme Arbeitseinsatz der Eltern.

 

Quellgöttin "Naga" (2009)

Quellgöttin "Naga", Schwabach-Wolkersdorf (2009)

Die Quellgöttin "Naga" habe ich für meinen Garten 2009 gestaltet. Hier hat mich das Buch von Dorothea Kalb-Brenneck "Mosaik Ideen-Kunst-Technik" inspiriert. Es war zugleich ein Schritt zu mehr Mustern und zu mehr Farbigkeit.

Weitere Objekte

Die folgenden Werke sind bereits weiter vorne gezeigt worden.